Praktikum in Peking: die ersten Eindrücke

Ich wohne mitten in Peking, im 35. Stock, das ist der höchste. Und wäre die Luft nicht so grau könnte man bestimmt ganz weit gucken. Wenn man Fahrstuhl fährt kriegt man Druck auf den Ohren, crass ne?
img000872-000000-014019.jpg

Ich wohne mitten in Peking, im 35. Stock, das ist der höchste. Und wäre die Luft nicht so grau könnte man bestimmt ganz weit gucken. Wenn man Fahrstuhl fährt kriegt man Druck auf den Ohren, crass ne?

Meine Arbeit als Praktikantin bei Bayer in China ist total cool. Hier zum Beispiel meine Kollegin, bei der Mittagspause auf dem Dach.

img000872-000000-014020.jpg

Erst werde ich im Business Development Dept ein bisschen helfen. Den Markt besser kennenlernen und so. Und dann ab Mai werd ich bei der Budgetplanung helfen. Voll toll. Mein Chef ist diese Woche auf Geschaeftsreise, aber ...

der kommt Montag wieder. Das ist ein ganz duenner, witziger und leicht verwirrter Franzose.

Sitzen tue ich bei Mr. Miao und in der absolut chinesischen Corner. Hier sind kaum Expats in der Ecke, aber das ist witzig. Die reden immer so laut und rufen ins Telefon und so. Und Mr. Miao schluerft seinen Tee, raucht ohne zu fragen obs mich stoert im Buero und zieht die Nase immer so eklig hoch. Also ganz typisch chinesich. :)Angespuckt wurde ich noch nicht, aber es war einmal ganz knapp.

Mittagessen gehe ich immer mit den zwei anderen deutschen Praktikanten. Die sind voll nett. Und wir planen jetzt einen WETrip aufs Land zusammen. Das wird bestimmt toll. Jeden Tag geht man da in ein Restaurant und das kostet da nur 1 bis 2 Euro. Und das Essen ist voll lecker aber sehr ölig, so langsam reichts mir schon ein wenig.

Hier gibts ganz viele Staffeln und DVDs für ganz wenig Geld. Damit muss ich mich auch zudecken. Weiß gar nicht wie ich das alles wieder nach Deutschland bekommen soll ;)

Ich fange jetzt an 2 mal die Woche Chinesischunterricht zu nehmen a 1,5 h. Dann wird das auch was.

Am WE kaufe ich mir ein Fahrrad fuer umgerechnet 10 euro, dann kann ich immer schoen damit rum fahren. Sa gehe ich vielleicht zur chinesichen Mauer., aber das muss ich mal gucken ob das klappt mit den anderen Deutschen.

Heut hab ich zum ersten Mal ein Taxi genommen. Der Fahrer konnte natürlich kein Wort englisch, aber das war ja klar. Dann hab ich gesagt wo ich hin will und er hat mich zu so einem komischen Hotel gebracht, was ich gar nicht kannte. Dann bin ich da durch Peking geirrt ohne PLan, bis ich ein Building wiedererkannt hab, welches ich auch aus meinem Fenster sehen kann. Dann bin ich da hingelaufen, bis ich die Gegend wiedererkannt hab. Das war schon ziemlich gruselig. Ich hatte ja nicht mal eine Karte oder ein Handy. Nur die Adresse, aber die kannte der Fahrer anscheinend nicht sonst hätte er mich da nicht einfach so abgesetzt :(