Pura Vida

Reportage von

In dieser Reportage geht es um meine coolen und schönen Erfahrungen in Jacó, Costa Rica, die ich während meiner Sprachreise in der Academia Tica gesammelt habe.

Der Strand in Jacó war wirklich wunderschön …

 

vor allem beim Sonnenuntergang? 

Aber auch die Sonnenuntergänger an sich waren die schönsten die ich je gesehen habe.

Mit der Schule haben wir eine Wanderung zum El Miro gemacht, ein nicht fertig gestelltes Gebäude an einem Berghang. Von dort hatte man einen tollen blick auf Jacó und man konnte den Sonnenuntergang genießen 

Im Manuel Antonio Nationalpark (1 1/2 Stunden von Jacó) konnte man viele tolle Tiere sehen…

aber auch der Strand war wunder schön und man hat sich wie im Paradies gefühlt.

Ich kann nur jedem empfehlen einen Surfkurs zu machen. Es war das beste was ich hätte machen können, es hat so viel Spaß gemacht, man hat dadurch alle anderen viel besser kennengelernt und die Surflehrer sind wirklich super nett, wir sind sogar mit denen zusammen feiern gegangen, weil sich alle so super mit denen verstanden haben :)

Bei der Jungelnachtwanderung die auch von der Schule angeboten wurde, haben wir einen kleinen Glasfrosch gesehen und jeder der wollte konnte bei einem Wasserfall schwimmen gehen. Danach gab es essen in einem total schönen Haus im Jungel. 

Die Academi war total süß, es gab einen Pool und viele Outdoor Klassenräume. Die Lehrer waren alle super lieb und die Schüler haben sich toll mit ihnen verstanden. Wenn man fragen hatte oder Hilfe brauchte wurde einem immer sofort geholfen. Es ist ein sehr familiäres Verhältnis dort und ich kann wirklich nur jedem empfehlen mal diese Erfahrung zu machen auch wenn man, so wie ich, am Anfang etwas Angst hat, es wird definitiv toll:)